Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Antworten
Krazon
Beiträge: 1
Registriert: Di 15. Aug 2023, 20:34
Roller: Honda X8R-X
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Beitrag von Krazon »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und auf der Suche nach einem 50er E-Roller für die Stadt um meinen Honda X8R-X abzulösen.

Wichtig für mich wäre Folgendes:
Gute Beschleunigung
Vorzugsweise genug Stauraum unterm Sitz aber Erweiterung durch ein Topcase wäre verkraftbar
herausnehmbarer Akku
Rekuperation
gutes Licht
Reifen im besten Fall nicht unter 12 Zoll
vorzugsweise 4-5KW aber mindestens 3KW wären schon gut
Design ist mir relativ egal, bevorzuge jedoch eher sportlich und modern

Zu mir:
Ich bin 1,94cm groß und wiege 100kg
Würde in 99% der Fälle alleine fahren aber eine Option für einen Sozius wäre dennoch für alle Fälle gut

Ein lokaler Händler vertreibt ein paar Niu, Yadea und Tinbot Roller und hat mir zu dem Tinbot F10 geraten, bin mir da aber eher unsicher.

Im Blick habe ich Inoa Sli10, Yadea E8S Elite, Futura Falcon.

Der Yadea E8S hat ja leider fest verbaute Akkus daher würde es mir eher schwer fallen mich dafür zu entscheiden und leider nur 2000W
Inoa Sli10 scheint, trotz des Akkus, noch relativ viel Platz unterm Sitz zu haben. Bin mir nicht sicher wie und wo ich den, falls was kaputt geht, reparieren lassen kann.
Futura Falcon bin ich genauso unsicher wegen Wartung und Reparatur.
Zu dem Tinbot F10 finde ich nicht sonderlich viel. Die Spiegel schienen mir eher schlecht da ich nur meine Schultern gesehen hab, das Display eher beschränkt und die Verarbeitung weniger hochwertig. Der Akku ist auch eher behindernd unterm Sitz platziert. Glaube der hat keine Rekuperation und scheint mir Technisch generell eher zurückgeblieben zu sein gegenüber der Konkurrenz.

Ich würde mich über eine Beratung bezüglich meiner bisherigen Auswahl freuen und auch über weitere Vorschläge/Empfehlungen.

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 4876
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (80-97 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Beitrag von didithekid »

Hallo und Willkommen im Forum,
in der L1e-Klasse ist die Höchstgeschwindigkeit (inzwischen) auf 45 km/h und die Nennleistung (im Bereich dieser Geschwindigkeiten) auf <4kW limitiert. Da dein Honda-Roller damals noch 50 km/h fahren durfte, weise ich auf die Möglichkeit hin, dass zum B-Füherschein die B196 Nachschulung (ohne Prüfung) für schnelle Roller möglich ist. Verbesserung bringt Freude.

Wenn 45 km/h OK sind, stellt sich beim E-Roller die Frage der notwendigen Reichweite. Es hat sich bewärht, wenn die Reichweite mindestens doppelt so hoch ist, wie der tägliche/regelmäßige Fahrweg. Sind es zur Arbeit 10km mit Rückweg also 20 km, wäre ein Akku für 40-45 km ausreichend und wird überwiegend schonend zu 50% leer gefahren und selten am WE für längere Strecken. Dafür reicht dann Akku-Energie 1,44 kWh z. B. als 72V 20Ah oder 60V 24Ah-Akku oder 48V 31Ah-Akku. Mehr ist natürlich schön, aber teurer.
Oft wird bei den 45er Rollern mit der Kurzzeit-Leistung (in der Beschleunigungsphase) geworben, die beim E-Roller erheblich höher sein kann, als die Nennleistung. Auch gegenüber Benzinern kann beim E-Roller von unten her mehr Kraft vorhanden sein, als die Nennnleistung glauben lässt.
Aber nur ein großer (und damit teurer) Akku (oder zwei gleichzeitug angeschlossen) macht hohe Leistung über eine längere Zeitspanne möglich.
Spiegel lassen sich für erträgliche Kosten ändern oder verlängern.
Gängiges Modell von YADEA ist der G5, mit herausnehmbarem Lithium-Akku.

Beim INOA SLi10 musst Du schauen, ob die Sitzhöhe von 75cm dir nicht zu niedrig ist. Der YADEA G5 liegt ähnlich.
Der HORWIN EK1 etwas höher.
Besser für deine Größe wären aus meiner Sicht 82cm Sitzhöhe (wie beim X8R) oder höher. Z. B. : https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 2-305-5049wenn die Originalteile noch da sind.
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 5-305-5073
Diese 45 km/h-Version des SUNRA ROBO ist selten. Der Futura-Falcon 3400 ist nicht von SUNRA sondern von OPAI, mit Abstrichen in der Verarbeitung, könnte aber bei der Sitzhöhe richtig sein und aktuell im Angebot:
https://elektroroller-futura.de/shop/el ... lcon-black
Oder noch etwas höher: https://www.tinbot-tech.com/tb-esum-pro ca. 3.700€

PS: Elektroroller-Futura verkauft online und setzt auf Anleitungen/YT-Videos zum Selbstschrauben auf der Home-Page.
Viel Wartung brauchen die Roller ja nicht. Wer im Umgang mit ´Werkzeug nicht kundig ist, kauft besser beim Händler vor Ort, der fahrfertig eingestelle Fahrzeuge an Käufer übergibt und die Kunden einweist. NOVA Motors/INOA schickt bei Problemen die rollende Werkstatt (im Klein-LKW) zu hause vorbei, aber nicht direkt am Tag nach der Problem-Meldung, sondern ggf. ettliche Wochen später.

Viele Grüße

Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011),

Benutzeravatar
conny-r
Beiträge: 1867
Registriert: Mo 29. Aug 2022, 09:21
Roller: E- - ECONELO DTR
PLZ: 36
Kontaktdaten:

Re: Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Beitrag von conny-r »

E-Roller-FALCON 3400 Li, Lithium-Akku, 3400 Watt

Kann man diesen Roller auch mit 84 Volt betreiben. Gibt es da schon Erfahrungen. Habe schon so etwas gelesen, finde es aber nicht mehr.

https://elektroroller-futura.de/shop/el ... ter-falcon
Gruß Conny

Benutzeravatar
guewer
Beiträge: 624
Registriert: So 2. Aug 2020, 11:56
Roller: Inoa S5 Li Doppelakku ab 02/22 + Guewer ZWD-308 ab 07/12
PLZ: 91
Kontaktdaten:

Re: Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Beitrag von guewer »

Das größte Problem bei der Wartung von E-Rollern ist der Wechsel des Hinterradreifens. Da muß wirklich ein Experte ran. Und selbst das ist bald Geschichte, weil Getriebemotoren auf dem Vormarsch sind.

Bremsbelagswechsel vorne und hinten kann auch ein Laie selbst machen, wenn man sich vorher durch ein YT-Video schlau gemacht hat. Reifenwechsel vorne erschöpft sich in einem Ausbau des Vorderrades (ist wirklich easy und in 5 Min. erledigt) und dem Transport zum nächsten Reifenhändler, der auch Motorradreifen montiert.

Ersatzteile wechseln wie Tacho, Motorcontroller, Gasgriff etc. ist auch ohne Werkstatt machbar.

All das habe ich nun schon selbst durchexerziert. Das ist also nicht nur so dahergesagt.

Zum 45er Roller selbst: Ich würde auf ein günstiges Gebrauchtmodell setzen. Viele E-Rollerfahrer steigen momentan auf die 80er-Klasse um, und stoßen ihr 45er Modell ab. Das Angebot ist also vorhanden und wächst stetig.
Inoa S5-Li + 2. Akku + 2 Ladegeräte mit je 7A => Original 4A-Lader verkauft. Ab 11/2023 China-Ladegerät mit 12A gekauft und umgebaut. Windschild (empfehlenswert) seit 03/2022. Gesamtpreis per 01/2022: 2.930 €.

Benutzeravatar
rainer*
Beiträge: 1140
Registriert: So 19. Sep 2021, 19:06
Roller: Supersoco TC Max
PLZ: 06108
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Re: Suche einen 45 km/h Roller für die Stadt

Beitrag von rainer* »

Vor allem ist für den Gebrauchtkäufer ein Segen, das die THG-Prämie weg gefallen ist. Damit kommen Roller auf den Markt, die vielleicht rum standen, aber kein Verkaufsdruck erzeugt wurde, da die beim rumstehen ein kleines bisschen Geld in die Kasse brachten. Und der Wegfall macht sich m.E. auch durch gesunkene Gebrauchtpreise bemerkbar. Und das vielleicht sogar auch bei den "125ern".

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste