Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17576
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von MEroller »

Hardware overcurrent sollte fest im BMS programmiert sein, da die Hardware (die MOSFETs) nur eine bestimmte maximale Stromstärke vertragen können. Es macht keinen Sinn, diesen Wert zu verstellen. Dafür sind andere Grenzwerte besser geeignet.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Benutzeravatar
hmpf
Beiträge: 318
Registriert: Di 11. Apr 2017, 22:45
Roller: Trinity Uranus L2 60V/40Ah (EZ 8/17); Honda SH150i (EZ 7/19)
PLZ: 9105X
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von hmpf »

MEroller hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 21:26
Hardware overcurrent sollte fest im BMS programmiert sein, da die Hardware (die MOSFETs) nur eine bestimmte maximale Stromstärke vertragen können. Es macht keinen Sinn, diesen Wert zu verstellen. Dafür sind andere Grenzwerte besser geeignet.
Naja, es sollte dank 63A Leistungsschutzschalter sowieso nicht vorkommen koennen. Mich hat nur dieser Wert irritiert, danke. Und jetzt Off-Topic Ende, viel Erfolg noch beim Wohnmobil-Projekt 8-)
16.800km (06/22) mit Trinity Uranus 2017, L2 Akku (60V, 40Ah), EZ 8/17, Logbuch siehe hier

Benutzeravatar
Tommmi
Beiträge: 630
Registriert: So 10. Mai 2020, 16:37
Roller: Zero S 14.4 Charge Tank
PLZ: 27721
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von Tommmi »

hardware overcurrent sagt auch nur wann das BMS an Grenze kommt, da brauchst also nichts einstellen.
Auf die CV-Phase zu verzichten ist also auf gesamtes Bleeding zu verzichten.
Niemals bleeding beginn auf unter 4,1v setzen, das bringt nur mehr debalance rein. Und zweitens lieber den Lader aufschrauben und den Poti neu einstellen.Der Cut durchs BMS ist nicht schön.

Benutzeravatar
hmpf
Beiträge: 318
Registriert: Di 11. Apr 2017, 22:45
Roller: Trinity Uranus L2 60V/40Ah (EZ 8/17); Honda SH150i (EZ 7/19)
PLZ: 9105X
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von hmpf »

Tommmi hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 21:48
hardware overcurrent sagt auch nur wann das BMS an Grenze kommt, da brauchst also nichts einstellen.
Auf die CV-Phase zu verzichten ist also auf gesamtes Bleeding zu verzichten.
Niemals bleeding beginn auf unter 4,1v setzen, das bringt nur mehr debalance rein. Und zweitens lieber den Lader aufschrauben und den Poti neu einstellen.Der Cut durchs BMS ist nicht schön.
Balancing/Bleeding beginne ich ab 4.0V. Ich werde das sofort anders lösen, insofern die Spannungen weiter auseinander gehen, als sie vor dem Einbau des BMS waren (0.015V zwischen höchster und niedrigster Zelle). Da dies aber nicht passiert, sehe ich keinen Handlungsbedarf, DAU-sicher ist es natürlich nicht, man muss es im Blick behalten.
16.800km (06/22) mit Trinity Uranus 2017, L2 Akku (60V, 40Ah), EZ 8/17, Logbuch siehe hier

Benutzeravatar
Tommmi
Beiträge: 630
Registriert: So 10. Mai 2020, 16:37
Roller: Zero S 14.4 Charge Tank
PLZ: 27721
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von Tommmi »

Ich verschweiße pro Monat ca 2000 Zellen. Vor einem Jahr nur Sanyo Ga Zellen und seit längerem nun Samsung 35e Zellen.
Ich habe für mein Hausspeicher und meine Ebikes selber ca 35kwh an 18650er Zellen im Betrieb und habe da natürlich ein wenig Langzeiterfahrung.
Alle Zellpakete wo ich bleeding vor 4,1v bginnen lassen habe wurden auseinandergetrieben. So etwas merkst auch nicht in 1-2 Wochen, da merkst es nur bei E-bike Akkus die um 500-900wh sind. Auch wenn die Zellen sehr gleich sind so hast minimale Innenwiderstand Unterschiede und da zieht es auf Dauer dann die Pakete auseinander.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17576
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Second Life LiFeYPO4 WoMo 13,2V 250Ah Speicherbatterie

Beitrag von MEroller »

Das nennt man Thread-Kaperung, was hier betrieben wird :lol:
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Antworten

Zurück zu „LiFePo Akkus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste