Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Antworten
Overbeck
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:47
PLZ: 59069
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Overbeck »

Hallo, ich habe einen eco flash 2000 geschenkt bekommen. Da die Batterien defekt waren habe ich neue eingebaut. Der Roller ist so dermaßen verbaut, dass ich ihn fast komplett zerlegen musste um die Batterien auszubauen. Nun dachte ich wäre alles toppi, doch ich musste feststellen dass der Roller nicht läd. Fahren und Licht usw funktioniert nur laden lässt er sich nicht. Nach dem Einbau hatte ich das Ladegerät über nacht dran und morgens zeigte mir der Zeiger volle Ladung. Ordentlich gefahren, bis die Anzeige laden anzeigte. Angeschlossen und am nächsten Morgen war nichts dazu gekommen. Das Ladegerät funktioniert. Rot und grünes Licht. Als ich es noch an die alten Batterien angeschlossen hatte machte der Lüfter auch noch Geräusche. Jetzt nicht mehr, also vermute ich das kein Strom angefordert wird.
Ich hab den Roller wieder zerlegt und eine Anschlussklemme mir zwei Adern gefunden die nicht belegt ist. Die Klemme ist bei dem Kabel das von der Ladebuchse kommt . Die ist aber mit einem anderen Kabel verbunden. Ich sehe aber kein anderen Kabel für den Anschluss den ich beim zusammwnbau vergessen haben könnte. Auf dieser Klemme ist Dauerstrom drauf der auch nicht durch den Schlüssel gesteuert werden kann.
Ist es verständlich wie ich es geschildert habe?
Wie kann ich die die Batterie notdürftig laden damit sie mir nicht schon kaputt geht?
Ich schicke noch Bilder von den ganzen.
Dateianhänge
20180531_103832.jpg

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3419
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Joehannes »

Dein Roller hat 48 V:
Kabel rot ist Plus und Kabel Grün ist Minus.
An diesen Kabel sollten mit Multimeter zw. 44V und 57,6 V messbar sein.
Diese Kabel gehen von der Ladebuchse zu den Akkus...........
Also Kabel Grün UND kabel Rot zu den Akkus verfolgen.

Overbeck
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:47
PLZ: 59069
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Overbeck »

Die auf dem Bild mit zwei Kabeln angeschlossenen Klemme verbindet denLadekabelanschluss mit der Batterie. Auf der Seite die von der Batterie kommt ist wenn die Hauptsicherung eingeschaltet ist 47 V. Wenn die Hauptsicherung raus ist liegt keine Spannung an. Das müsste doch soweit richtig sein. Trotzdem springt das Ladegerät nicht an wenn die Kabel verbunden sind.
Und wofür könnte die nicht angeschlossene Klemme sein mit der Dauerspannung?

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3419
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Joehannes »

Wo kommt dann die Dauerspannung des anderen Kabels her ?
Muss dann wohl auch zu den Akkus gehen oder nicht

Das schwarze Kabel links geht bestimmt zur Ladebuchse Kaltgerätedose.
Am Gegenstück liegen 47 Volt an? Und am offenen anderen Kabel auch?
Wenn die HS auf off steht liegen nur am anderen offenen Kabel 47V an?

Overbeck
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:47
PLZ: 59069
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Overbeck »

Ja, wenn auf Off dann liegt nur an den nichtangeschlossenen die Spannung an.
Das angeschlossene geht zur Ladebuchse.

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3419
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Joehannes »

Schon mal den anderen Stecker an den Kaltgeräteanschluss verbunden?
Notfalls alle Akkus mal mit einem 12 V Ladegerät aufladen um die neuen Akkus zu retten.
Jeden Block einen nach dem anderen.

Wenn am Ladegerät rot und grün LED brennt, soll auch bedeuten Lader erkennt Akku vielleicht nicht, bitte prüfen ob keine Unterspannung vorliegt.
47V sind aber keine Unterspannung......
Spannung mal an der Kaltgerätebuchse prüfen.

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5316
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von didithekid »

Overbeck hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 20:36
Auf der Seite die von der Batterie kommt ist wenn die Hauptsicherung eingeschaltet ist 47 V. Wenn die Hauptsicherung raus ist liegt keine Spannung an. Das müsste doch soweit richtig sein. Trotzdem springt das Ladegerät nicht an wenn die Kabel verbunden sind.
Und wofür könnte die nicht angeschlossene Klemme sein mit der Dauerspannung?
Ich kenne zwar das Rollermodell nicht, aber eigentlich sind die Kabel die über die Haupsicherung gehen, diejenigen für reine Verbraucher. Das Kabel, an das die Ladebuchse verbunden wird, sollte das dauerhaft Spannung führende sein. Egal ob Hauptsicherung raus oder rein sollte Laden immer möglich sein (damit im Winter ein Erhaltungslader dran kann).
Vielleicht klappt es mit Umstecken.
VG
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Evolution
Moderator
Beiträge: 7136
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vormals Vectrix VX-2 und E-Max 80L
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Nach Einbau von neuen Batterien läd der Roller nicht

Beitrag von Evolution »

Das Thema ist bereits ein Jahr alt. Der User hat zu dem Problem nichts mehr geschrieben.

Antworten

Zurück zu „E-sprit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste