Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Flaps
Beiträge: 87
Registriert: Mi 25. Jan 2023, 11:06
Roller: E Frosch Quad
PLZ: 12305
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von Flaps »

e-bert hat geschrieben:
Mo 13. Mär 2023, 08:47
Flaps hat geschrieben:
So 26. Feb 2023, 20:10


Medizinisch nennt man sowas Verfolgungswahn.
Forentechnisch nennt man SOWAS Unverschämtheit!
Mag sein... ich bleibe dabei. Die sich hier auskotzenden User sind im bürgerlichen Recht nicht in der Lage, sich aus ihrer Sicht vertraglichen Verletzungen zur Wehr zu setzen, sondern pöbeln sinnlos rum.... nichts weiter.
An der Rechtschutzversicherung gespart??? Das war sooo oberclever ihr Sparfüchse.

Benutzeravatar
Alfons Heck
Beiträge: 1359
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 21:24
Roller: Elmoto Loop + My Esel E-Tour Komfort
PLZ: 60385
Wohnort: Frankfurt am Main - OT Bornheim
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von Alfons Heck »

Coole Beiträge. Andere Beiträge per Order de Muffti ausschließen zu wollen ist wirklich eine gute Idee.
Ich freue mich auf weitere Beiträge auf diesem Level.


Gruß
Alfons.
Elmoto Loop --- My Esel E-Tour Komfort --- seit 2015: Zoe + Kangoo HECKelektro-Shop.de

...Dosenbier und Kaviar...

Flaps
Beiträge: 87
Registriert: Mi 25. Jan 2023, 11:06
Roller: E Frosch Quad
PLZ: 12305
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von Flaps »

e-bert hat geschrieben:
Mo 13. Mär 2023, 18:19
Wenn hier auf jemanden das Wort "auskotzen" zutrifft dann bist das Du!! Du Armleuchter!
Geh endlich hier weg und krieche deinem Boss in den Allerwertesten, WIR wollen Dich hier nicht haben!!
Wer ist denn WIR?

Und empfohlene Lektüre:
Armleuchter erfüllt den Straftatbestand des § 185 des StgB

Benutzeravatar
Mr.Eight
Moderator
Beiträge: 2362
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:44
Roller: NIU N-GT
PLZ: 21465
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von Mr.Eight »

Liebe Nutzer,
Sollte sich das Thema hier nicht wieder auf den eigentlichen Sinn zurück zu führen sein, mussen wir temporär dieses Thema sperren.
Und das wäre eigentlich gegen unsere Vorstellungen.

Daher die Bitte: Kommt wieder auf die technische Ebene zurück.

Danke für Euer Verständnis.
Bild

dtx
Beiträge: 31
Registriert: So 20. Aug 2023, 17:53
PLZ: 04
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von dtx »

Friedel_V hat geschrieben:
Sa 11. Feb 2023, 17:05
Hallo

Letzten Dienstag hatte ich mit meinem Elektrofrosch Quad einen Unfall. In einer leichten Linkskurve hat bei maximaler Geschwindigkeit plötzlich das linke Hinterrad blockiert. Das Fahrzeug hat sich gedreht und ist aus der Kurve geflogen. Im Straßengraben ist es dann umgekippt. Zum Glück war an der Stelle kein Verkehr, sodass es außer ein paar Schleuderspuren im Gras keine Fremdschäden gab. Am Quad ist durch den Unfall auch kein nennenswerter Schaden entstanden.

Die Unfallursache war schnell gefunden, da das Fahrzeug ja auf der Seite lag. Die Schrauben, die den Bremssattel halten waren locker.Eine war herausgefallen. Der Bremssattel hat sich verkantet und das Rad blockiert. Auch bei den anderen Bremssätteln waren die Schrauben nicht wirklich fest.

Der Elektrofrosch-Händel, dem ich am selben Tag geschrieben habe, hat bisher nicht reagiert.

...
Was hätte er auch schreiben sollen. Es gibt im Faden über die Insolvenz von EF Bln ein Foto der Paletten, in denen die Frösche importiert werden. Das hat heut jemand durch einen Link auf eine ebay-Anzeige ergänzt, bei der die Paletten von der Seite gezeigt werden. Das Fahrgestellt steht da ohne Räder, gut sichtbar quasi auf den Bremsscheiben. Nun wird man die Fahrzeuge an den Kunden wohl auf Rädern ausliefern und die Dinger nicht mit dem Kran vom Transporter heben, nehme ich an. Wer die dranschraubte, mußte zumindest merken, daß da die Bremssättel lose sind, wenn sich die Räder überhaupt montieren ließen ...

Benutzeravatar
conny-r
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 29. Aug 2022, 09:21
Roller: E- - ECONELO DTR
PLZ: 36
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von conny-r »

dtx hat geschrieben:
Do 24. Aug 2023, 20:48

...


Was hätte er auch schreiben sollen. Es gibt im Faden über die Insolvenz von EF Bln ein Foto der Paletten, in denen die Frösche importiert werden. Das hat heut jemand durch einen Link auf eine ebay-Anzeige ergänzt, bei der die Paletten von der Seite gezeigt werden. Das Fahrgestellt steht da ohne Räder, gut sichtbar quasi auf den Bremsscheiben. Nun wird man die Fahrzeuge an den Kunden wohl auf Rädern ausliefern und die Dinger nicht mit dem Kran vom Transporter heben, nehme ich an.

Wer die dranschraubte, mußte zumindest merken, daß da die Bremssättel lose sind, wenn sich die Räder überhaupt montieren ließen ...
.
Davon kann man auf keinen Fall ausgehen.
Gruß Conny

Benutzeravatar
Onkel_Otto
Beiträge: 262
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 09:14
Roller: Rascal AutoGo 550 / Elektrofrosch Max (120Ah LiFePo4)
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von Onkel_Otto »

Die Fahrzeuge wurden fertig montiert oder teilmontiert bei meinem Händler abgeliefert. Teilmontiert bedeutet, das Fahrwerk war komplett zusammengeschraubt nur der Aufbau und das Fahrerhaus fehlte. Die Fahrzeuge standen also auf ihren Rädern und rollten auf diesen von den Transportfahrzeugen. Der Zusammenbau vor der Auslieferung in Malchin war also die Schwachstelle. Mein Max hatte 3 verzogene Bremsscheiben (da wo er während dem Transport im Container draufgestanden hatte). Scheinbar hat das aber in Malchin niemand bemerkt. Das durfte mein Händler dann als Garantie übernehmen. Lockere Bremssättel und andere sehr unschöne lockere Sachen (z.B. Querlenker) gab es auch bei mir. Nachdem ich das meinem Händler gemeldet hatte, wurde jedes Fahrwerk extra noch einmal kontrolliert und nachgezogen. Teilweise wurden auch extra Sicherungsmuttern auf Händlerkosten eingebaut. Diese Arbeiten sind aber in der Kalkulation überhaupt nicht vorgesehen gewesen.

Benutzeravatar
ovve
Beiträge: 167
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 19:49
Roller: Hawk 3000 LI mit 72V 60ah Akku
PLZ: 21365
Kontaktdaten:

Re: Unfall durch schlampigen Zusammenbau meines Elektrofrosch Quad

Beitrag von ovve »

Onkel_Otto hat geschrieben:
Di 29. Aug 2023, 21:10
Die Fahrzeuge wurden fertig montiert oder teilmontiert bei meinem Händler abgeliefert. Teilmontiert bedeutet, das Fahrwerk war komplett zusammengeschraubt nur der Aufbau und das Fahrerhaus fehlte. Die Fahrzeuge standen also auf ihren Rädern und rollten auf diesen von den Transportfahrzeugen. Der Zusammenbau vor der Auslieferung in Malchin war also die Schwachstelle. Mein Max hatte 3 verzogene Bremsscheiben (da wo er während dem Transport im Container draufgestanden hatte). Scheinbar hat das aber in Malchin niemand bemerkt. Das durfte mein Händler dann als Garantie übernehmen. Lockere Bremssättel und andere sehr unschöne lockere Sachen (z.B. Querlenker) gab es auch bei mir. Nachdem ich das meinem Händler gemeldet hatte, wurde jedes Fahrwerk extra noch einmal kontrolliert und nachgezogen. Teilweise wurden auch extra Sicherungsmuttern auf Händlerkosten eingebaut. Diese Arbeiten sind aber in der Kalkulation überhaupt nicht vorgesehen gewesen.
In der Tat, es ist haarsträubend was die da manchmal in Malchin zusammengeschraubt haben - und keiner hat sowas kontrolliert. Bei meinem fehlte z.B. die Schraube vorn rechts vom Stoßdämpfer, die Mutter hat sich wohl irgendwann gelöst und die Schraube war dann wohl auch irgendwann weg. Habe das nur durch Zufall entdeckt. Ich hoffe das der "NEUE Frosch-Lieferant" das viel besser macht, denn die Karre ist schon irgendwie geil - oder ?

Antworten

Zurück zu „Elektrofrosch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste